Tags

, , , , ,

Der Abschied vom Kinderwunsch fordert uns, uns mit unseren Werten zu beschäftigen. Was meine ich damit? Ich meine damit, dass Du vermutlich eine lange Zeit den Wert “Familie” sehr hoch gehalten und alles dafür getan hast, damit Du eine eigene Familie gründen kannst. Und dann kam der Moment, in dem Du gemerkt hast (oder die Ärzte Dir gesagt haben), dass das nicht klappen wird. Was machst Du jetzt – wo Du doch “Familie” als so wichtig angesehen und alles darauf ausgerichtet hast?

Als Kinderwunsch Coach beschäftige ich mich schon lange mit genau diesem Thema. Und mit www.kindersehnsucht-lebewohl.de erst Recht mit dem, was unser Leben neben dem “ein Kind haben” und “eine Familie gründen” noch auszeichnen kann. Der Kernpunkt meiner Arbeit ist dabei, die Betroffenen, die Abschied von ihrem Kinderwunsch nehmen müssen, dabei zu unterstützen, ihr Leben neu auszurichten und ihm einen neuen Wert – im wahrsten Sinn – zu geben.

Während der Zeit des Kinderwunsches ist es häufig so, dass eben gerade das gesamte Leben auf diesen Wert “Familie” ausgerichtet wird. Das bedeutet aber nicht, dass die anderen Werte, die jede Persönlichkeit auszeichnet, dabei vollkommen verloren gegangen sind – sie sind häufig “nur” in den Hintergrund getreten. Als Coach arbeite ich mit meinen Kundinnen und Kunden dann daran, welche Werte ihnen im Leben sonst noch wichtig sind. Als Coach habe ich dafür eine schöne Methode an der Hand, die hier zum Einsatz kommt – ich schaue, welche bedeutenden Lebensereignisse mein Coachee hatte und was sich daraus jeweils für ein Werte-Gerüst erkennen und nutzen lässt. So erkennt man Stück für Stück, was der Person noch im Leben wichtig ist. Und so manches Mal kommen hier nicht nur die Werte zum Vorschein – sondern ergeben sich auch neue Lebensvisionen und -ziele für das Leben ohne Kind.
Alleine ist das doch recht komplex durchzuführen; aber gemeinsam mit einem erfahrenen Coach kommt dabei so Manches zum Leuchten, das längst vergessen schien.

Sicherlich ist die Wertearbeit nicht der einzige Schritt, den man gehen muss, wenn man sich nach langen Jahren des Kinderwunsches davon verabschieden, ja “Lebewohl” sagen muss. Aber es ist ein wesentlicher Schritt hin zu einem “neuen”, SINNerfüllten Leben. Und das ist es wert!

PS: Einen guten Überblick darüber, welche Emotionen (und im Rückschluss welche Werte) sich zu welchen Personengruppen gruppieren lassen, bietet die Gruppe Nymphenburg hier. Vielleicht hast Du ja Lust, Dich einmal zu analysieren und einzuordnen?

PPS: Ich habe mich als Coach darauf spezialisiert, Menschen dabei zu begleiten, zu beraten und zu coachen, die nach einer langen Phase beginnen (müssen) einzusehen, dass sie kein eigenes Kind haben werden und trauern. Ich weiss wie sich dieser Weg anfühlt – ich bin ihn selbst gegangen. Und ich habe es geschafft. Und Du kannst es auch schaffen!
Gemeinsam mit meinen Coachee erarbeiten wir eine neue Lebensvision, neue Ziele und schauen auf das, was das “neue” Leben in seinem Sinn ausfüllen kann. Meine Kundinnen und Kunden sind sich einig – sie  erleben, dass dass es ihnen mit mir an Ihrer Seite besser geht und sie wieder zu Kräften kommen und langsam Schritt für Schritt eine neue Vision Ihres Lebens aufbauen können. Wenn auch Du Dich von Deinem Kinderwunsch verabschieden möchtest / musst, stehe ich Dir gerne für ein kostenloses Kennenlern-Telefonat zur Verfügung. Denn: Coaching ist Vertrauenssache – einfach ausprobieren; unverbindlich!

PPPS: Dieser Artikel ist Teil der Blogparade http://nicolezoebl.at/blogparade-werte-erleben/ – Danke, dass ich mitschreiben durfte!

***

Kinderwunsch verabschieden – Abschied vom Kinderwunsch – Coaching – Beratung – Begleitung – Unterstützung – Hotline – CNBC – Childress not by choice – Franziska Ferber – Kindersehnsucht Lebewohl