Tags

, , , , , ,

Wisst Ihr, wann man sich ‘über’n Berg’ fühlen kann? Ich sage es Euch. Ich bin in Italien in den Ferien auf einem wunderbaren Weingut aus dem 18. Jahrhundert. Völlig abgeschieden; totale Ruhe… und ein Haufen Kinder von Familien, die hier ebenfalls Ferien machen. Das jüngste Kind hat Geburtstermin Mitte September – das älteste ist 14. Und viele Kinder sind es insgesamt – mehr als Erwachsene… darunter auch die 3 1/2 jährigen Zwillingsjungs, die sehr lebensfroh sind.
Und alle, ja alle, Kinder sind um mich herum; sie spielen im Pool, sie rennen herum, sie spielen Ball oder Federball und sind ziemlich umtriebig. Und, ja, da ist auch die Schwangere, deren erster Sohn 21 Monate alt ist. Und ich? Früher wäre es der Horror für mich gewesen – die vielen süßen kleinen Kinder, die Schwangere… und ich.

Und jetzt? Ich finde es herrlich – die Kinder erfreuen mich; ich freue mich mit ihnen, wenn ihnen ein neuer Wasserspieltrick gelingt und schaue gerne zu. Und wenn sie quengelig werden, was die meisten Kinder am Ende des Abends sind, dann trinke ich ein Glas Weißwein und erfreue mich des Lebens. Ich nämlich kann draussen sitzen, in die Sterne schauen und das so lange tun, wie ich Freude daran habe!
Ja, es war kein leichter Weg aus der ungewollten Kinderlosigkeit in ein glückliches, erfülltes Leben ohne Kind. Wer mich kennt, weiß, dass ich alles für das Wunschkind getan habe. Aber es sollte nicht sein, und ich darf mir heute das Leben – das so anders ist, als ich es mir mal gewünscht habe – schön machen und genießen. Wer meint, ich wäre in den Egoismus verfallen, der irrt. Der irrt sogar gewaltig. Aber ich bin auch wild entschlossen, mein Leben nicht unter dem “childless not by choice” in Schutt und Asche zu leben – sondern in seiner Fülle zu genießen. Und genau das tue ich! Während ich diesen Blogbeitrag schreibe, sitze ich auf der Terrasse, neben mir brennen ein paar Kerzen, mein Mann sitz neben mir und liest… nachdem wir herrlich gekocht und die Kinder der anderen Reisenden bespaßt haben… und ich finde es nur herrlich, dieses “childfree”-Leben!

PS: Wenn auch Du den Weg in das ‘neue’ kinderlose aber genußreiche und freudvolle Leben finden möchtest, dann melde Dich gerne bei mir. Als Coach habe ich mich darauf spezialisiert, Dich dabei zu unterstützen; mehr dazu auf www.kindersehnsucht.de – meld’ Dich gerne! …und das Kennenlern’-Telefonat ist sogar kostenlos!