Tags

, , , , , , ,

Kürzlich habe ich eine Dame gecoacht, die jahrelang alles (und über ihre Kräfte hinaus) dafür getan hat, endlich Mutter werden zu dürfen. Und leider ohne Erfolg. Und dann kam für sie der Zeitpunkt, dass sie für sich entschieden hat, dass sie nicht mehr kann und nicht mehr mag. So weit so gut denkt man vielleicht. Wer weiß, wie zermürbend, aufreibend aber auch teuer (in jeder Hinsicht) der unerfüllte Kinderwunsch ist, weiss, dass es eben nicht “so weit so gut” und schon gleich gar nicht leicht ist, dem – was einen so lange begleitet hat und in das man so viel Energie investiert hat – Lebewohl zu sagen.

Sie ist diesen Weg gegangen – mit professioneller Unterstützung an ihrer Seite hat sie es bis zum Punkt geschafft, zu sagen “ich werde keine Mutter mehr”. Und wisst Ihr, was sie sagt – rückblickend, als die Entscheidung nicht nur im Kopf sondern auch im Herz gefallen war und sie lächelnd weinte: “Mir fällt ein Stein vom Herzen. Endlich muss ich nicht mehr weiter stark sein, hoffen, aushalten, ausharren und alles tun. Endlich weiss ich überall in mir, dass ich alles für diesen Kinderwunsch getan habe – und es nicht sein soll. Endlich weiss ich, dass es genug ist. Endlich kann ich mich trauen (innerlich und äußerlich) mich zu verabschieden und wieder mit dem Leben zu beginnen”.

Ist das nicht das, worum es geht? Zu wissen, dass man alles für seinen Traum getan hat – auch wenn er nicht wahr geworden ist. Geht es nicht darum, zu wissen, wann man einen eingeschlagenen Weg (auch zum Schutz seiner Selbst) zu verlassen und einen neuen Weg zu beschreiten hat? Geht es nicht auch darum, sich später nichts vorwerfen zu müssen; eben, weil man sich so sehr bemüht hat. Ich denke ja. Jedenfalls nimmt es einem “innere Schuld”. Es ist nicht so, dass wir alles erreichen können, wenn wir uns nur besonders anstrengen. Nein; manchmal klappt es trotzdem nicht. Aber es ist gut und ein Zeichen von Stärke, das anzuerkennen und sich selbst zu schützen und “genug!” zu sagen – und auf den Weg zu machen nach einem glücklichen, sinn-erfüllten Leben ohne Kind.
Ich weiss, dass es den gibt. Ich selbst habe es geschafft; die Dame von der ich hier berichtet habe, hat es geschafft. Und Sie können es auch schaffen.
Wenn es Ihnen auch so geht, dass Sie denken “GENUG!”, dann begleite ich Sie gerne auf dem Weg einen neuen Weg für Sie zu finden. Melden Sie sich gerne bei mir für ein kostenloses Kennenlernt-Telefonat; schließlich ist diese Begleitung eine Vertrauenssache.
Im persönlichen Gespräch können Sie sehen, ob ich zu Ihnen passe und Sie Wert auf meine Unterstützung legen möchten. Probieren Sie’s aus. Lernen Sie mich kennen.

 

***
Abschied vom Kinderwunsch – Kinderwunsch Lebewohl – Kindersehnsucht Lebewohl – Kinderwunsch verabschieden – Coaching – Coach – Beratung – München – Hotline