Tags

, , , , ,

IMG_2478-2

Ein neues Jahr liegt vor uns – vor jedem von uns liegt ein blankes Buch mit vielen Seiten, die beschrieben werden. Wir können uns aber fragen, ob wir sie beschreiben wollen oder ob sie von jemand anderem (wer auch immer das sein mag?!) beschrieben werden. Das Heft des Handels in die Hand zu nehmen, ins Tun zu kommen statt auszuharren… das ist die Entscheidung, die wir selbst fällen können. Was möchtest Du mit den 366 Tagen, die dieses Schaltjahr 2016 hat, anfangen? Wie möchtest Du sie leben? Wie möchtest Du die Seiten des Buches füllen? Wie soll es sich anfühlen, wenn Du am Jahresende zurückblicken wirst? Was möchtest Du dieses Jahr erreichen? Denn es ist wichtig, Ziele zu haben… allerdings solche, deren Erreichung Du auch in der Hand hast. Auch die Frage, was Dir im letzten Jahr vielleicht gefehlt hast, ist gut, denn sie liefert Dir Antworten quasi frei Haus für das, was Du in diesem Jahr forcieren und angehen könntest!

Ich habe die Tage zwischen den Jahren genutzt um Revue passieren zu lassen und mir zu überlegen, was ich im Jahr 2016 tun möchte. Was ich erreichen möchte; wie ich mich fühlen möchte und was dafür nötig ist. Mit diesem Fahrplan an der Hand bin ich ins neue Jahr gestartet – zuversichtlich, torfreudig, fröhlich und schon jetzt dankbar für die Chancen, die sich mir in diesem Jahr bieten werden.
Vergiß’ nicht: Du hast es selbst in der Hand, die Dinge so zu betrachten und zu lenken, dass sie Dein Jahr zu einem erfüllten Jahr machen. Mehr von dem, was Dir gut tut – weniger von dem, was anstrengend, langweilig, quälend ist. Also: Wann geht’s Dir gut? Wann merkst Du, dass Du lebst?

Mach’ Dich auf den Weg… 2016 wird super! Alles Gute!

Zuversichtliche, fröhliche Grüße!
Franziska Ferber von www.kindersehnsucht.de